Projektgruppen

Die Profilbildung des Gebiets St.Gallen West – Gossau Ost erfolgt über räumliche Qualitäten, aber vor allem über die Art der Nutzungen. Zurzeit ist die Firmenmischung heterogen. Expansionsmöglichkeiten für den Bestand sind gesucht.

Zur Projektgruppe Profilierung – Schwerpunktnutzungen

Wo immer sich räumliche Veränderungen, Nutzungsänderungen oder Neuentwicklungen anbahnen, ist eine hohe urbane Qualität der Bauten und Freiräume anzustreben. Die Anzahl der Veränderungen mag klein sein, jedoch bewirkt sie in der Summe über die Zeit gesehen, eine stetige Entwicklung.

Die Projektgruppe befasst sich mit der Aufwertung des Areals Winkeln, der Schaffung stadträumlicher Qualitäten und damit zur Adressbildung und Positionierung des Gebiets für mögliche neue Mischnutzungen.

Zur Projektgruppe Neue Urbane Räume

Die Projektgruppe Koordination Arealentwicklungen befasst sich mit allen vorhandenen und zukünftigen Arealentwicklungen im Perimeter Gossau Ost – St.Gallen West.

Zur Projektgruppe Koordination Arealentwicklungen

Die Betrachtung des Verkehrssystems und des Arbeitsumfelds erhält in Winkeln eine sehr hohe Priorität hinsichtlich der zukünftigen Standortattraktivität. Investitionen in die ÖV-Infrastruktur führen auch zu einer Wertsteigerung der Areale.

Die Projektgruppe befasst sich mit dem Angebot des öffentlichen Verkehrs zur Weiterentwicklung des Gebiets St.Gallen West – Gossau Ost.

Zur Projektgruppe S-Bahn und Bus-Angebot

Das Strassensystem im Perimeter ist stark ausgelastet. Gemäss kantonaler Gesamtverkehrsstrategie, Agglomerationsprogramm und städischem Mobilitätskonzept ist der künftige Mehrverkehr möglichst über den öffentlichen Verkehr sowie den Fuss- und Veloverkehr abzuwickeln.

Die Projektgruppe beschäftigt sich mit Lösungsansätzen zur Bewältigung des künftigen Mehrverkehrs im Perimeter.

Zur Projektgruppe Mobilität: Verkehrssysteme – Mobilitätsverhalten

City Logistik umfasst sämtliche Transport-, Umschlag- und Lagerprozesse sowie unterstützende Logistikdienstleistungen für urbane Gebiete. Wesentlichen Anteil daran haben insbesondere die Kurier- und Express-, Stückgut- sowie auch Massenguttransporte.

Die Projektgruppe setzt sich für eine intelligente City Logistik ein, welche das zum Ziel hat mittels innovativer Massnahmen und Initiativen im städtischen und im regionalen Güterverkehr eine Verbesserung der Effizienz und Umweltverträglichkeit zu erreichen.

Zur Projektgruppe City Logistik

Die Qualität des urbanen Raumes zeichnet sich durch die Vielfalt von Nutzungsmöglichkeiten der Freiräume und deren Erreichbarkeit mittels Langsamverkehr aus. Attraktive Langsamverkehrsverbindungen sind für die Weiterentwicklung des Gebiets von essenzieller Bedeutung.

Die Projektgruppe setzt sich für das Netz für den Langsamverkehr ein und verfolgt dass Ziel, dass das Netz Innenstadtqualität aufweisen soll.

Zur Projektgruppe Fussweg- und Velonetz

Im und um das Gebiet St.Gallen West – Gossau Ost sind verschiedene landschaftlich wertvolle Gebiete vorhanden, die auch der Naherholung dienen. Entscheidend für die Qualität des Arbeits- und Wohnumfeldes sind gut erreichbare Naherholungs- und Freiräume, die ruhige Inseln im hektischen Alltag bieten.

Die Projektgruppe befasst sich mit der stetigen Verbesserung der Naherholung im Kerngebiet Winkeln.

Zur Projektgruppe Naherholung

Die Digitalisierung und Konnektivität beeinflussen auch Gewerbe und Industrie. Unter dem Titel „Gewerbegebiete 4.0“ widmet sich die ASGO den verschiedenen Aspekten dieser Entwicklung.

Zur Projektgruppe Gewerbegebiete 4.0